Start 2019 des MGC RW Wanne-Eickel mit „Licht und Schatten“!

Für die Minigolfsaison 2019 konnte der MGC RW Wanne-Eickel aufgrund des großen Zuwachses an aktiven Mitglieder 4 Mannschaften zum Meisterschaftsbetrieb melden.

Die 1. Mannschaft gehört der NBV-Bezirksliga Staffel 4 an. Sie trug ihr erstes Meisterschaftsspiel (24.03.2019) auf der Minigolfanlage in Bottrop im System Beton aus. Nach vier gespielten Runden reichte es für die heimische Vertretung nur zum 3. Platz (646 Gesamtschlag), obwohl die MGC´ler nach der dritten Runde noch aussichtsreich auf dem zweiten Platz lagen. Den 1. Platz erkämpfte sich die Mannschaft Bergisch Land (640 Schlag), die Mannschaft des Ausrichters (643 Schlag) kam auf dem 2. Platz ins Ziel.

Die 2. und 3. Mannschaft des MGC Wanne-Eickel nehmen am Spielbetrieb der NBV-Kreisliga Staffel 7 teil. Der erste Spieltag am Sonntag, 24.03.2019, fand auf der heimischen Minigolfanlage (System Beton) im DMV-Leistungsstützpunkt statt. Nach drei gespielten Runden ging der 1. Platz an die 2. Mannschaft des MGC Wanne-Eickel (351 Gesamtschlag), gefolgt vom BGSC Bochum (369 Schlag), der schon 18 Schläge mehr auf seinem Habenkonto zu verbuchen hatte. Der 3. Platz ging an den MGC Gelsenkirchen (370 Schlag). Der 4. Platz ging an die 3. Mannschaft des Ausrichters, die in der dritten Spielrunde das Niveau der ersten und zweiten Runde leider nicht halten konnten. In der Einzelwertung siegte Uwe Müller (Wanne) mit 81 Gesamtschlag knapp vor Lea Reitemeier (83/Wanne) und Ingo Jablonowski (83/Bochum).

Die „4“ Mannschaft des MGC Wanne spielt ihre Meisterschaftsspiele ausschließlich auf dem Sytem Beton. Deren erster Spieltag fand auf der Anlage in Witten statt. Die heimische Vertretung verließ dort als Sieger den Platz. Der 2. Platz ging an das Team aus Neheim-Hüsten, das 413 Schläge und somit 11 Schläge mehr für die drei Spielrunden benötigte als die Wanner Vertretung. Der 3. Platz ging an die Mannschaft aus Lippstadt mit 425 Schlägen. Sieger der Einzelwertung wurde hier Joachim Fröhner, der 93 Schläge für die drei Runden benötigte. Erfreulich zu sehen ist auch, dass insgesamt vier Wanner Spieler sich in der Einzelwertung auf den ersten zehn Plätzen platzieren konnten.

„Insgesamt gesehen ist der Start in die Saison, vor allem bei der „zweiten und vierten“ Mannschaft geglückt; bei der 1. Mannschaft ist in Bezug auf die Meisterschaft nach dem ersten Spieltag ja noch nichts verloren“, so der 2. Vorsitzende Michael Reitemeier.