Relegation zur Bezirksliga des NBV in Neheim-Hüsten

Am 12. und 13.10.19 fanden auf der Anlage des MSK Neheim-Hüsten die Relegationsspiele zur Bezirksliga des NBV statt. Da die Qualifizierten aus den Landes- und Bezirksligen direkt aufgestiegen waren, fiel das Feld klein aus. Aus den Kreisligen spielten 6 Mannschaften (MGC Heven, 1. MGC Epe, BGSC Bochum, 1. MGC Köln, 1. KGC Mönchengladbach 2 und MGC Bad Salzuflen 3) um 5 Aufstiegsplätze.

In den Wochen vor der Relegation konnten die Mannschaften jede Wetterlage trainieren. Es gab mit 25°C sommerliches Wetter, aber auch dann mit 10°C und Schauern den Herbst. Aber für dieses Wochenende wurde schönes Herbstwetter mit bis zu 20°C vorausgesagt. Ein wenig Regen sollte auch dabei sein. Aber seien wir ehrlich, Neheim ohne Regen ist nicht Neheim. Dieser kleine Schauer kam dann wirklich am Sonntagmorgen.

Am Samstag ging es dann zunächst für alle auf die Betonanlage, wo 4 Runden absolviert werden durften. Hier zeichnete sich am Ende des ersten Tages ein sehr enges Rennen zwischen den ersten vier Plätzen ab. Die Führung übernahm mit 684 Schag der MGC Heven vor dem 1. MGC Epe mit 687 Schlag. Auf dem 3. Platz stand der BGSC Bochum mit 693 Schlag; Platz 4 der 1. MGC Köln mit 699 Schag. Die hinteren Plätze nahmen der MGC Bad Salzuflen 3 (706 Schlag) und der 1. KGC Mönchengladbach (771 Schlag) ein.

Aber noch war nichts verloren, denn es warteten am Sonntag noch 4 Runden auf Eternit. Aufgrund des bereits erwähnten kleinen Schauers musste der Start um 15 Minuten verschoben werden. Und dann sollte alles noch einmal gemischt werden.

Die größte Aufholjagd gelang dem MGC Bad Salzuflen 3. Nach dem ersten Tag standen sie mit 22 Schlag Differenz auf den führenden MGC Heven auf dem 5. Platz und konnten sich am Ende auf den ersten Platz vorarbeiten. Der MGC Heven fiel mit 11 Schlag mehr auf den zweiten Platz zurück. Auf den dritten Platz kam der 1. MGC Epe. Die Plätze 4 und 5 gingen an den BGSC Bochum und den 1. MGC Köln. Der KGC Mönchengladbach ging hier leider leer aus und wird in der nächsten Saison in der Kreisliga bleiben.

Hier noch einmal das Gesamtergebnis:

  1. MGC Bad Salzuflen 3              1.290 Schlag
  2. MGC Heven                           1.301 Schlag
  3. 1. MGC Epe                           1.308 Schlag
  4. BGSC Bochum                       1.327 Schlag
  5. 1. MGC Köln                          1.339 Schlag
  6. 1. KGC Mönchengladbach 2    1.414 Schlag

Die beste Mannschaftsrunde auf Beton spielte der MGC Heven mit 157 Schlag.

Die beste Mannschaftsrunde auf Eternit spielte der MGC Bad Salzuflen 3 mit 144 Schlag.

Das beste Einzelergebnis gesamt erzielte bei den Herren Herbert Mazzoli vom 1. MGC Köln mit 235 Schlag.

Das beste Einzelergebnis  gesamt bei den Damen erzielte Melanie Wickel-Paffrath vom MGC Heven mit 257 Schlag.

Ganz herzlich möchten wir uns bei dem Schiedsgericht Petra Träger, Hans-Jürgen Lichterfeld und Stefan Seifert bedanken, die ihre Freizeit hierfür opferten. Und natürlich danken wir dem Turnierleiter Burkhard Waptis für seinen Einsatz.

Minigolf macht Spass!

 

2019 NBV – Relegation – Ergebnisliste