Knapp am Bahnrekord vorbei …

Am 24. und 25. März wurde in Herbede auf der Abt.1-Anlage das Saisoneröffnungsturnier 2018 gespielt. Es bestand die Möglichkeit, an einem oder beiden Tagen 3 oder 4 Runden zu spielen. Pro Spieltag wurden die besten 3 Runden für das Tagesergebnis gewertet. Bei Spielern, die an beiden Tagen spielten, wurde das bessere Tagesergebnis gewertet. Wie am ursprünglich vorgesehenen Termin (17./18.3.) war das Wetter zwar relativ kalt, aber dafür war es – für Herbede untypisch – beinahe windstill und auch recht sonnig. Das waren-zumindestens für einige Spieler-wohl schon ziemlich ideale Bedingungen, es wurden reichlich „grüne“ Runden gespielt.

Die herausragende Leistung gelang Stephan Behrens (Niendorfer MC, rechts im Bild), der die Einstellung der Bahnrekorde über zwei Runden (49) und drei Runden (76) nur um jeweils einen Schlag verpasste – er spielte in den ersten drei Runden am Samstag 25, 25 und 27. Da konnte er die 30 zum Schluss prima verkraften. Auch Marvin Neufeld (Büttgen) gelang mit Runden von 29, 30, 27 und 26 ein prima Ergebnis, nach Streichen der 30 standen für ihn 82 Schläge in der Ergebnisliste.

Sowohl bei den Damen als auch bei den Hobbyspielern (die lt. Ausschreibung in einer eigenen Kategorie starteten) ging der Sieg an jemanden mit 88 Schlägen; bei den Damen siegte Melanie Wickel-Paffrath und bei den Hobbyspielern Michael Puschner. Bei den Senioren 1 musste man unter 90 spielen, um auf einem der ersten drei Plätze zu landen: 1. Ansgar Buchholz (ASW, 87), 2. Rainer Gellermann (HAG, 88), 3. Hans-Jörg Hein (ASW, 89). Das insgesamt drittbeste Tagesergebnis gelang dem Sieger bei den Senioren 2: Winfried Lüttenberg (CGC) spielte am ersten Tag nicht besonders gut, aber am Sonntag gelangen ihm Runden von 29, 25 und 29 und damit ein Gesamtergebnis von 83. Die Plätze zwei und drei gingen hier an Rudi Ginschel (BMC, 90) und Alfred Inck (ASW, 91). Bei den Seniorinnen siegte Alwine Inck (ASW) mit 102 Schlägen.