Heimturnier des BSC Ennepetal

Am letzten Wochenende nahmen knapp 80 Spieler am Pokalturnier des BSC Ennepetals auf der Sterngolfanlage in Gevelsberg teil. Die Anlage liegt schön gelegen unterhalb des Viadukts im Stefansbachtal. Das Pokalturnier wurde über zwei Tage ausgetragen und zählte gleichzeitig als Qualifikationsturnier zu den Westdeutschen Meisterschaften 2021 im System Sterngolf. Gespielt wurde in drei Leistungsklassen nach der jeweiligen Platzierung in der deutschen Rangliste. An beiden Turniertagen herrschten beste Bedingungen, sodass hervorragende Ergebnisse gespielt wurden.

In der Leistungsklasse A bestätigte Julian Hensel vom BSC Ennepetal seine derzeitig gute Form und holte den Sieg mit 75 Schlägen in drei Runden und verwies damit H. Bernd Bremer (1. KGC Mönchengladbach / 76 Schläge) und Volker Bogdan (MC 62 Lüdenscheid / 78 Schläge) auf die Plätze 2 und 3. Volker Bogdan setzte sich hierbei im Stechen gegen Peter Hensel (BSC Ennepetal) und Marcus Rade (MGC „As“ Witten) durch. Mit nur einem Schlag Rückstand auf Platz sechs verfehlte Ralf Wilhelms vom BSC Ennepetal knapp die Preisränge.

Die Tagesbestleistung spielte jedoch der Ennepetaler Frank Bielak mit 73 Schlägen in der Leistungsklasse B und gewann damit deutlich vor Manfred Foy (79 Schläge) und Michael Becker (SGC Hagen / 80 Schläge). Hier konnten sich Dirk Gründer (BGSC Gladbeck) und Alexandra Wilhelms (BSC Ennepetal) mit 83 Schlägen noch in die Preisränge spielen. Die Ennepetalerin Manuela Aust wurde sechste mit ebenfalls 83 Schlägen aufgrund der schlechteren Amplitude.

In der Leistungsklasse C gewann Jürgen Koch vom 1. KGC Mönchengladbach mit 81 Schlägen. Platz zwei holte sich nach langer Spielpause Ulf Rieger vom SSC Attendorn (82 Schläge) und Platz drei ging an Manfred Loewe (BSC Ennepetal), der trotz einer Handverletzung noch mit 83 Schlägen glänzte. Jan Schulte (SSC Attendorn) und Heike Hensel (BSC Ennepetal) kamen ebenfalls in den Genuss eines Ballpreises auf den Rängen vier und fünf.

Ein Sonderpreis bekam die jüngste Teilnehmerin Isabella Gründer vom BGSC Gladbeck. Zusätzlich konnte sich noch Frank Exner (SGC Hagen) als Lucky Looser in der Verlosung über einen Ballpreis freuen.

Die Mannschaftswertung gestaltete sich wie so oft zu einem Duell der Mannschaften des SGC Hagens und der ersten Vertretung des BSC Ennepetals. Kam es vor 14 Tagen noch zu einem Mannschaftstechen bei den Westdeutschen Meisterschaften, das die Ennepetaler für sich entschieden, so fiel diesmal das Ergebnis „klar“ mit zwei Schlägen zu Gunsten des BSC Ennepetals aus. Für Ennepetal spielten Peter, Florian und Julian Hensel sowie Ralf Wilhelms. Die Vertretung des 1. KGC Mönchengladbach kam mit weiteren neun Schlägen mehr auf dem Konto auf Platz drei.