Großprojekt des Wanner Minigolfvereins!

Der MGC Wanne-Eickel begann Mitte März mit dem Bau einer dritten Minigolfanlage im „FunPark“. Nachdem alle bürokratischen Hürden genommen sind, wird zu den beiden bestehenden Minigolfanlagen Betonbahnen und Eternitbahnen eine barrierefreie Filzgolfanlage errichtet. Diese entsteht auf dem Areal der ehemaligen Tennisplätze, deren Nutzung im Laufe der letzten Jahre stark zurückging. Um ein brachliegen des Geländes zu vermeiden, entschloss sich der MGC Wanne-Eickel in Zusammenarbeit mit der Stadt Herne, das Projekt „Filzgolfanlage“ anzugehen.

Die Vorarbeiten begannen Mitte März, der Aufbau der Filzgolfbahnen beginnt Mitte April. Die Filzgolfbahnen entsprechenden dem neuesten Stand der Technik. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 85.000 €. Die Verantwortlichen des MGC Wanne hoffen, dass, wenn keine Verzögerungen eintreten, die neue Anlage Anfang Juli spielbereit ist. Durch den Neubau der Filzgolfanlage erhält der MGC RW Wanne-Eickel den Status „Leistungsstützpunkt Minigolf“ im DMV (Deutscher Minigolf Verband). Der MGC RW Wanne-Eickel ist dann der dritte Verein in Deutschland, der über eine Anlage mit drei verschiedenen Bahnsystemen (Betonbahnen, Eternitbahnen, Filzbahnen) verfügt.

Dem entsprechend wird sich auch die Anzahl der Minigolfveranstaltungen erhöhen. „Für den MGC Wanne-Eickel bedeutet dies eventuell die Durchführung von größeren Veranstaltungen wie Trainerlehrgänge, Bundeskaderlehrgänge, Trainingslager verschiedener Nationen, Filzgolfmasters, Europameister- oder Weltmeisterschaften“, so der 2. Vorsitzende M. Reitemeier.