2. Halveraner Adventsturnier

Vergangenes Wochenende lud der SSC Halver zu seinem 2. Adventsturnier in die Pingvin Minigolfworld ein. Mehr als 70 Minigolfer folgten diesem Ruf und so konnte ein neuer Teilnehmerrekord vermeldet werden. Die Spieler des SSC hatten sich viel vorgenommen und der zur Zeit stärkste Halveraner, Lars Bergmann, konnte seine Top-Form mit einer 81 auf 4 Runden bestätigen, damit besiegte er, bei den Herren, den Weselaner Bundesligaspieler, Markus Büdenbender und den für Neheim spielenden Halveraner Thorben Baumgart. Insgesamt war dies aber der einzige Einzelsieg eines Halveraners. Trotzdem waren die Golfer aus dem Märkischen Kreis dominierend, denn die Spieler des zweiten Sauerländer Vereins, MC 62 Lüdenscheid, spielten wie entfesselnd auf. An vorderster Front Bahnrekordhalter und Ex-Nationalspieler Michael Müller. Wieder einmal spielte er 79 auf 4 Runden, darunter 3x 19 und konnte so seinen Bahnenrekord wieder einmal einstellen. Damit deklassierte er die restliche Jungseniorenkonkurrenz, bei der der Belgier Stefan Maes (MGC Rozemaii) und der Halveraner Stefan Römer noch das Podium erreichen konnten. Auch bei den Jungsenioren dominierte ein Bergstädter, denn „Altmeister“ Volker Bogdahn gewann vor Heimspieler Klaus Dunker. Den totalen Lüdenscheider Erfolg machte dann noch der Schüler Kenny Schmeckenbecher perfekt, der mit einer 88 auf 4 einen unfassbar starken neuen Maßstab bei der Jugend setzen konnte. Wenn man bedenkt, dass Schmeckenbecher erst knapp 15 Jahre alt ist und schon jetzt in die Jugendnationalmannschaft aufgenommen wurde, lässt für die Zukunft einiges erwarten, viele sprechen schon von einem Jahrhunderttalent im Minigolfsport. Aber auch bei den Halveranern wächst ein neues Juwel heran. SSC- Rookie Leon Krieger spielte sein mit Abstand bestes Miniaturgolfturnier und blieb im Schnitt zum ersten Mal unter der 30er Marke und das mit einer 25,25 sehr deutlich. Wenn man bedenkt, dass Leon erst ein knappes Jahr dabei ist. Insgesamt war die Schülerkonkurrenz sehr erfreulich, denn es starteten 5 Schüler, bei denen H.Paul Bremer (BGS Hardenberg-Pötter) hinter Schmeckenbecher und Krieger den 3. Platz erreichte. Im Mannschaftswettbewerb verpasste der MC 62 Lüdenscheid knapp den Bahnenrekord und setzte sich gegen die Heimmannschaft recht souverän durch. Diese Ergebnisse lassen auf eine spannende Saison hoffen, denn durch den Aufstieg der Bergstädter spielen jetzt beide Vertreter des Märkischen Kreises in der Verbandsliga, wobei für beide dort nicht das Ende der Fahnenstange sein muss. Wenn alles normal läuft sollte der Aufstieg in die 3. Bundesliga nur über Halver und Lüdenscheid gehen. Bei den Damen setzte sich die Ennepetalerin Valerie Wilhelms durch. Ihre Mutter Alexandra scheiterte bei den Jungseniorinnen im Stechen nur knapp an Nationalspielerin Nicole Warnecke vom MC „Möve“ Cuxhaven. In der Kategorie Seniorinnen II verpasste Rotraud Kirstein, in ihrem letzten Auftritt für den SSC Halver, den Sieg nur um drei Schläge. Hier gewann die Wittenerin Alwine Inck mit 99 auf 4 Runden. Nun können zwischen Weihnachten und Silvester wieder die Hobbyspieler jeweils ab 12 Uhr die Minigolfhalle in Beschlag nehmen. „Professionelles Minigolf“ kann wieder beim Seniorenpokal am 06./07.01.2018 begutachtet werden.