1. Asse-Jagd des BSC Ennepetals

Mit einem modifizierten Wertungssystem wurde das Saison-Eröffnungsturnier des BSC Ennepetals auf der Sterngolfanlage in Gevelsberg durchgeführt. In Zweier-Teams ging es im Nachschlagmodus über vier Runden auf Asse-Jagd. Bei diesem neuem System wurden nur die Bahnen gewertet, die in einem Schlag durch ein Team-Mitglied bewältigt werden konnten. An jeder Bahn stand somit jedem Team ein Nachschlag zu.

Da kurzfristig zwei Teams krankheitsbedingt absagen mussten, traten vierzehn Teams zum Wettbewerb an. Bei fast schon frühlingshaften Temperaturen konnte das Turnier mit einer Regenunterbrechung durchgeführt werden. In Runde 1 setzten sich die Bundesliga-Duos Marvin Neufeld/Ingo Arens (HMC Büttgen) und Marc Wisnewski/Oliver Rathjens (1. MSC Wesel) mit jeweils 15 Assen an die Spitze. Während Neufeld/Arens konstant auf dem Niveau weiter spielten und sich den Tagessieg holten, fiel das Team aus Wesel mit 9/9/14 in den Folgerunden bis auf Platz sechs zurück. Dafür kamen nun die gemischten Teams aus Ennepetal und Büttgen stark auf. Der Ennepetaler Ralf Wilhelms holte sich mit Thomas Wehner den zweiten Platz (54 Asse), vor dem Duo Alexandra Wilhelms und Martina Wehner, denen am Ende mit 53 Assen auch nur zwei weitere zum Gesamtsieg fehlten. Den vierten Preisrang holte sich nach Stechen das Team Ralf Oppermann (BSC Ennepetal) mit Thomas Spies (HMC Büttgen) mit 48 Assen.

Bei den Teilnehmern kam der Spielmodus gut an, sodass es sicherlich zu einer Neuauflage dieser Turnierform kommen wird.