Am vergangenen Wochenende war der BGS Hardenberg-Pötter Ausrichter der WDM Miniaturgolf 2017. Im Vorfeld hatte der BGS in Zusammenarbeit mit Platzeigentümer Uwe Binder alles für einen reibungslosen Ablauf getan – Bahnen wurden gespachtelt und sämtliche Hindernisse neu gestrichen.

Selbst die Wetterprognosen waren für Hardenberger Verhältnisse sehr gut.

Bei blauem Himmel konnte der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Velbert, Volker Münchow,

die Veranstaltung eröffnen. An Bahn 1 bewies Münchow durchaus Minigolfqualitäten, denn er machte beim symbolischen Eröffnungsschlag ein sicheres ASS !!!!!

 

 

So konnte der 1.Turniertag beginnen :

Der Heimverein ging in beiden Teamkonkurrenzen als Favorit an den Start.

Bei den Seniorenmannschaften wurde aber schnell klar, dass das Heimteam vorne nicht mitreden konnte, denn Titelverteidiger HMC Büttgen und der MGC Dormagen-Brechten zogen vorne einsam Ihre Kreise. Gerade Büttgen überraschte, denn ohne Frank Völzke und Jürgen Quandt sollte das Team eigentlich stark geschwächt sein, doch das Fehlen der beiden Spitzenspieler machte sich überhaupt nicht bemerkbar, denn Ingo Arens spielte eine sensationell starke erste Miniaturgolf WDM. Altmeister Norman Mandel mit einer noch besseren Leistung und Ralf Brocks vervollständigten das Team. Die Dormagener um den ehemaligen Bundesligaspieler Markus Hellwig, ließen aber nicht locker und so musste das Stechen entscheiden, das der HMC an Bahn 2 gewann.

Bei den 4er-Vereinsmannschaften  starteten  die „Hardenbelgier“sehr mäßig , doch letztendlich konnten sich die Favoriten durch ein Schlußspurt noch sehr souverän gegen den BGSV Kerpen durchsetzen.

 

Am 2.Tag sollte dann der Einzelwettbewerb entschieden werden.

Hier war es bei den Jungsenioren extrem spannend, denn vor der Finalrunde trennten den Siebtplatzierten nur 2 Schlag vom Führenden.

Vor den letzten beiden Bahnen führte Markus Hellwig vor Ingo Arens und dem Halveraner Stephan Römer. Arens verließen leider am Hochteller die Nerven und seine „5“ warf ihn  auf Platz 4 zurück. Dagegen konnte Hellwig dem Druck standhalten und gewann den Titel vor Römer. Norman Mandel komplettierte das Podium.

In der Kategrie der Altsenioren setzte sich überraschend H.J. Brandt vom BGSV Kerpen durch. Danach folgten Dietmar Fritzenkötter (MGC As Witten) und Uli Riesenbeck (1.KGC M´Gladbach).

Die allgemeinen Klassen waren leider sehr spärlich besetzt, was mal wieder das Dilemma unseres Sports deutlich macht. Ob da die Maßnahme, die Jugend bei diesem Wettbewerb „auszugliedern“ , sinnvoll ist, darüber lässt sich zu mindestens diskutieren..

Bei den Damen setzte sich Favoritin Melanie Wickel-Paffrath (MGC Heven) durch. Doch ihre einzige Konkurrentin Christin Hecken (BGV Bergisch Land) zeigte sich gegenüber dem letzten Jahr deutlich verbessert.

Wieder einmal wurde die Wittenerin Anna Kahlhöfer Titelträger bei den Altseniorinnen. Dagegen feierte Hildegard Hoefig (HMC Büttgen) ihren 1.Titel in der Kategorie Seniorinnen I. Dieser fiel aber denkbar knapp aus, den erst an Bahn 2 im Stechen gab sich Anita Stamm (1.Essener CGC) geschlagen.

In der Königskategorie, bei den Herren, gab es einen Start-Ziel-Sieg vom Titelverteidiger Markus Patzelt aus Kerpen, der sich deutlich gegen Alexander Anders (MGC Bibertal und Dustin Raffler (1.Essener CGC) behaupten konnte.

 

Alles in Allem eine gut durchgeführte WDM, dazu nochmals spezielle Dank an den BGS Hardenberg-Pötter, Platzeigentümer Uwe Binder und sein Team !!

Copyright © 2017 NBV. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.